D-A-Freundeskreis_RGB

 Deutsch-Amerikanischer Freundeskreis Melle

Mitgliederversammlung 17.Februar 2010 / Ehrenvorsitz Wilhelm Röper

Seit seiner Gründung im Jahre 1992 stand Wilhelm Röper als Vorstandsvorsitzender an der Spitze  des Deutsch-Amerikanischen Freundeskreises Melle – ein Amt, das er mit großem Ideenreichtum und beispielgebendem Engagement ausübte. Während der Mitgliederversammlung im Hotel „Bayrischer Hof“ verzichtete der 63-Jährige am Mittwochabend auf eine erneute Kandidatur, „da es nach meiner 18-jährigen Amtszeit wichtig ist, unsere Organisation mit neuen Ideen weiterzuentwickeln“.

Zu Wilhelm Röpers Nachfolger beriefen die Amerikafreunde unter der Wahlleitung von Ex-Ortsbürgermeister Hans Harms den Kaufmann Wolfgang Dreuse, der dem Vorstand seit 2006 als Schatzmeister angehörte. Der 59 Jahre alte Manager, der über langjährige Erfahrung auf dem internationalen Parkett verfügt, wertete die Übernahme des Vorsitzes „als große Herausforderung und Ansporn zugleich“. Zusammen mit seinen Vorstandskolleginnen und -kollegen wolle er alles daransetzen, den Freundeskreis erfolgreich in die Zukunft zu führen. Ein besonderes Augenmerk gelte dabei der Pflege der Städtepartnerschaft zwischen Melle und New Melle sowie dem Gewinnen neuer Mitstreiter.

Die Mitglieder ließen dem aus dem Amt geschiedenen Vorsitzenden die höchste Auszeichnung zuteil werden, die der Verein vergeben kann. Sie wählten Wilhelm Röper einstimmig zu ihrem Ehrenvorsitzenden. In dieser Funktion gehört der Suttorfer weiterhin mit Sitz und Stimme der Führungsmannschaft an. In der Verleihungsurkunde heißt es unter anderem: „Die Ernennung erfolgt in besonderer Dankbarkeit und Anerkennung seiner herausragenden Verdienste um die seit 1988  bestehende Städtepartnerschaft zwischen Melle und New Melle. Seit Gründung des Deutsch-Amerikanischen Freundeskreises im Jahre 1992 hat Wilhelm Röper als 1. Vorsitzender maßgeblich die Geschicke des Vereins gelenkt. Sein Engagement war prägend für die Entwicklung der Partnerschaft.“ Mit großem Bedauern, aber auch mit Verständnis habe der Vorstand Röpers  Entschluss zur Kenntnis genommen, nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung zu stellen, erklärte die stellvertretende Vorsitzende Brigitte Klein in ihrer Laudatio. Der 63-Jährige sei Initiator, Mitbegründer und in seiner 18-jährigen Amtszeit der Motor des Vereins gewesen und habe sich bleibende Verdienste um die Städtepartnerschaft zwischen Melle und New Melle erworben. Im Folgenden erinnerte die Rednerin an viele USA-Reisen, Sommerfahrten und sonstige  Veranstaltungen, die unter der Federführung Röpers stattfanden und stets auf große Resonanz stießen. „Hierfür hat Wilhelm ein ganz großes Dankeschön verdient“, machte Brigitte Klein deutlich und schloss in diesen Dank auch Röpers Ehefrau Christiane ein.

Im weiteren Verlauf der Vorstandswahlen wurden die stellvertretende Vorsitzende Brigitte Klein und Schriftführerin Hedda Oberschmidt einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Zum Nachfolger Wolfgang Dreuses in der Funktion des Schatzmeisters wählte die Versammlung den bisherigen Beisitzer Bernhard Birke. Mit Wiederwahl honorierten die Mitglieder auch die Arbeit der Beisitzer Bärbel Thoms, Jürgen Krämer und Jürgen Wildt. Als weiterer Beisitzer fungiert Thomas Metz, der dieses Amt von Hans Harms übernahm. Harms selbst schied aus aus Altersgründen aus dem geschäftsführenden Vorstand aus, ebenso wie Gertrud Fischer, Erika Kötter und Reinhold Kötter, die viele Jahre lang dem erweiterten Vorstand angehörten. Auch ihnen galten Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit.

(Quelle: Meller Kreisblatt 20.2.2010 / Jürgen Krämer)